Make your own free website on Tripod.com

Zur ÜbersichtRangabzeichen der Deutschen Wehrmacht (1935-1945)

Marine

zurück
Allgemeine Dienstgrade weiter

A — Dienstmütze für Admirale und Kommodores (Fig. A bis Fig. B)
B — Mützenschirm für Kapitäne (Fig. 7 bis Fig. 9)
C — Mützenschirm für die übrigen Offiziere (Fig. 10 bis Fig. 11)
D — Mützenschirm der Portepee-Unteroffiziere und Fähnriche (Fig.13 bis Fig 18)
1-12 — Dienstgradabzeichen: beim Bordjackett Armelstreifen, beim Mantel Schulterstücke
1 — Großadmiral
2 — Generaladmiral. Als Oberbefehlshaber der
Kriegsmarine trug ein Großadrniral vier mittelbreite Streifen über dem dicken Armelstreifen (wie Großadmiral)
3 — Admiral
4 — Vizeadrniral
5 — Konteradmiral
6 — Kommodore Schulterstücke wie Kapitän zur See (Fig. 7)
7 — Kapitän zur See
8 — Fregattenkapitän (Ing.) = Ingenieuroffizier der Kriegsmarine. Fregattenkapitäne, die nach Kriegsbeginn befördert worden waren, trugen drei mittelbreite Streifen; seit 1944 wie Fig. 10 jedoch mit einern weiteren Streifen darunter.
9 — Korvettenkapitän
10 — Kapitänleutnant (W = Waffenoffizier/Artilleriewaffen)
11 — Oberleutnant zur See
12 — Leutnant (M.A. = Offizier der Marineartillerie)
13-14: Dienstgradabzeichen: Beim Bordjackett und Mantel Schulterlitzen,
Laufbahnabzeichen nur an den Armeln des Jacketts
13 — Oberfdhnrich zur See
14 — Marinesanitätsfähnrich / Fähnrich (San.)
15-18 — Dienstgradabzeichen: beim Bordjackett und Mantel Schulterklappen
15 — Stabsoberbootsmann
16 — Oberbootsmann
17 — Stabsbootsmann
18 — Bootsmann
19-20: Dienstgradabzeichen: am linken Oberärmel aller Bekleidungsstücke
19 — Oberbootsmannsmaat
20 — Bootsmannsmaat
21-25: Dienstgradabzeichen: am linken Oberärmel aller Bekleidungsstücke
21 — Hauptgefreiter
22 — Obergefreiter
23 — Signalgefreiter
24 — Stabsgefreiter, seit 1940 Oberstabsgefreiter
25 — Obergefreiter mit mehr als sechs Dienstjahren, Stabsgefreiter