Make your own free website on Tripod.com

Zur ÜbersichtRangabzeichen der Deutschen Wehrmacht (1935-1945)

Heer

zurück
Parade- und Ausgehanzug weiter
Vor Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde von den Soldaten des deutschen Heeres bei Paraden mit Stahlhelm und als Ausgehanzug mit Schirmmütze eine besondere Uniform getragen. Bei den Offizieren waren an der rechten Seite des Waffenrocks silberne Fangschnüre angebracht (Fig. 6), Generale trugen goldene Fangschnüre.

1 — Gerneralleutnant
2 — Hauptmann (Artillerie)
3 — Feldwebel (Pioniere)
4 — Schütze (Infanterie)
5 — Reiter (Kavallerie)
Die an der oberen Ärmelnaht befestigten "Schwalbennester" ließen erkennen, daß der Träger dieses Waffenrocks ein Trompeter oder Musiker war
6 — Leutnant (Pioniere)

Neben dem Waffenrock gab es für Offiziere noch die sogenannte Feldbluse mit Vorstößen als Bekleidung für besondere Anlässe. Diese Bluse hatte aufgesetzte Brust- und Seitentaschen, Aufschläge aus dem Grundtuch der Uniform und die gleichen Vorstöße in der jeweiligen Waffenfarbe wie der Waffenrock. Auch die Kragenlitzen entsprachen denen des Waffenrocks.